Adressauskünfte

Zuständigkeiten

Person Abteilung

Adressauskünfte dürfen nur im Rahmen des Datenschutzgesetzes erteilt werden.

Ebenfalls dürfen wir aus Datenschutzgründen keine telefonischen Auskünfte über Personen erteilen. Eine Anfrage kann schriftlich oder durch persönliche Vorsprache erfolgen. Zusätzlich wird ein schriftlicher Interessennachweis benötigt. Für die Anfrage wird eine Gebühr von CHF 10.00 erteilt. Es muss ein berechtigtes Interesse vorliegen.

Ausländerausweis

Zuständigkeiten

Person Abteilung

Der Ausländerausweis ist ein Ausweis, der für dauerhaft oder vorübergehend in der Schweiz lebende Ausländer vom Staatssekretariat für Migration ausgestellt wird

Jeder Ausländer ist zur Anwesenheit in der Schweiz berechtigt, wenn er eine gültige Bewilligung besitzt, oder wenn er nach dem Bundesgesetz über Aufenthalt und Niederlassung der Ausländer keiner Bewilligung bedarf. Bei den Bewilligungsarten wird seit 1. Juni 2002 (Inkrafttreten der bilateralen Verträge) zwischen EG/EFTA-Staatsangehörigen und sogenannten Drittstaaten unterschieden. EG/EFTA-Bewilligungen sind in der ganzen Schweiz gültig. Bewilligungen für Ausländer aus Drittstaaten sind nur in jenem Kanton gültig, der die Bewilligung ausgestellt hat.

Bestattung organisieren

Ein Mensch ist gestorben - was ist zu tun?

Melden Sie den Hinschied eines Angehörigen persönlich beim Bestattungsamt.

Mitzubringen sind:

  • Ärztliche Todesbescheinigung des Arztes (falls zu Hause gestorben)
  • Familienbüchlein

Bei ausländischen Staatsangehörigen:

  • Pass
  • Ausländerausweis
  • wenn möglich Geburtsschein
  • sowie wenn verheiratet, Eheschein

Folgende Fragen sind beim Bestattungsamt zu klären:

  • Art der Bestattung (Erdbestattung oder Kremation)
  • Ort, Datum und Zeit der Bestattung und Abdankung
  • Art des Grabes (Erdbestattungsgrab, Urnengrab oder Gemeinschaftsgrab)

Das Bestattungsamt veranlasst die Überführung und regelt alles Weitere, je nach Absprache mit den Angehörigen.

Entgegennahme von letztwilligen Verfügungen zur Regelung von Bestattungswünschen

Viele Menschen kümmern sich nicht darum, was mit den eigenen sterblichen Überresten nach dem Tode geschehen soll. Angehörigen fällt es daher oft schwer, eine Bestattung zu organisieren, weil sie keine oder nur vage Kenntnisse über die Vorstellungen und Wünsche des Verstorbenen haben.

Angesichts des Zeitdruckes und der seelischen Belastung durch den Verlust können Wünsche des Verstorbenen oft nicht angemessen umgesetzt werden. Eine zu Lebzeiten selbst verfasste Bestattungsverfügung kann diese Situation deutlich entschärfen.

In einer Bestattungsverfügung wird der Wille eines Menschen fest gehalten, was nach dem Ableben mit seinen sterblichen Überresten geschehen soll. Sie wird zu Lebzeiten vom Verfasser auch in Zusammenarbeit mit dem Bestattungsamt erstellt und dient für die Zeit nach seinem Tode. Sie wird auf dem Bestattungsamt hinterlegt

zur Abteilung Bestattungsdienst

Besuchervisum

Zuständigkeiten

Person Abteilung

Ein Besuchsaufenthalt in der Schweiz bzw. im Schengenraum ist bis 90 Tage innerhalb von 180 Tagen möglich.

Eine visumspflichtige Person, die als Besucher in die Schweiz einreisen möchte, muss sich zuerst bei der Schweizer Botschaft ihres Heimatlandes melden. Dort wird entschieden, ob der Gast eine Verpflichtungserklärung benötigt, damit er das Visum erhält.

Merkblätter:

Merkblatt zur Einreise in den Schengenraum / Visumverfahren

Merkblatt zum Einladungsschreiben

Merkblatt zur Verpflichtungserklärung

Hilfstabelle "Nachweis finanzieller Verpflichtungen"

      Entsorgung

      Zuständigkeiten

      Person

      Zuständiges Ressort: Umweltschutz

      Die Kehrichtentsorgung in der Region erfolgt durch den Zweckverband Abfallverwertung Bazenheid (ZAB). Der öffentlich-rechtliche Zweckverband Abfallverwertung Bazenheid ZAB wurde 1966 gegründet. Die primäre Aufgabe des ZAB besteht darin, Haushalts-, Industrie- und Gewerbeabfälle sowie Schlämme aus kommunalen und industriellen Kläranlagen in der Verbandsregion zu sammeln und sie stofflich oder energetisch zu verwerten.

      Der ZAB betreibt zur Erfüllung seiner Aufgaben verschiedene Anlagen - die Thermischen Anlagen Bazenheid mit der Kehricht- und der Schlammverbrennungsanlage, das Sortierwerk, easydrives - Abfallannahmestellen sowie die Deponie Burgauerfeld.

      Abfall-Agenda

      Jährlich verteilen wir an alle Haushaltungen die Abfall-Agenda mit Infos zu den Abfuhren. Wohin mit Altglas, Altpapier, Altmetall, Batterien, Leuchtstoffröhren, Giften, Grünmüll, PET und Sperrgut? Wann wird wo der Kehricht abgeholt, wann ist Grünabfuhr? Wo sind die Sammelstellen? All das finden Sie in der Abfall-Agenda. Zusätzliche Exemplare erhalten Sie bei der Réception in der Gemeindeverwaltung. E-Mail genügt!

      Mehr Informationen

      zu den nächsten Sammlungen

      zu den Sammelstellen

      Zu den Abfallarten

      zu Abfall generell

      Kehrichtsäcke, Gebührenmarken

      Die offiziellen Kehrichtsäcke und Gebührenmarken erhalten Sie in diesen Verkaufsgeschäften:

      Fragen zum Abfallwesen der Gemeinde? Unsere Verwaltung hilft Ihnen gerne weiter.

      Hundesteuern

      Zuständigkeiten

      Abteilung

      Gemäss Gesetz über das Halten von Hunden ist für alle Hunde ab dem 5. Monat pro Kalenderjahr eine Hundesteuer zu entrichten. Dem Hundehalter/in wird bis spätestens März des laufenden Jahres eine Rechnung der Hundesteuerbezugsstelle zugestellt.

      Die Hundesteuer beträgt:
      für einen Hund CHF 80.00
      für jeden weiteren im gleichen Haushalt wohnenden Hund CHF 130.00

      Identitätskarte (ID)

      Zuständigkeiten

      Person Abteilung

      Identitätskarten für Erwachsene sind 10 Jahre gültig. Identitätskarten für Kinder sind 5 Jahre gültig. 

      Eine neue Identitätskarte ist persönlich bei den Einwohnerdiensten zu beantragen. Wird gleichzeitig ein neuer Pass benötigt, muss beides über die Kantonale Ausweisstelle beantragt werden. Für die Ausstellung einer Identitätskarte benötigen die Einwohnerdienste Tobe-Tägerschen ein Passfoto (Fotoanforderungen gemäss unten stehende PDF-Datei), die alte Identitätskarte, sowie die Unterschrift der antragsstellenden Person. Minderjährige benötigen die Zustimmung eines gesetzlichen Vertreters.

      Kriterien für die Annahme von Fotos für Pässe und Identitätskarten


      Gebühr: 
      Kinder CHF 35.00 (Porto Fr. 5.-- inkl.)
      Erwachsene CHF 70.00 (Porto Fr. 5.-- inkl.)

      Informationen

      Zuständigkeiten

      Abteilung
      Kennzeichnung und Registrierung aller Hunde

      Ab 1. Januar 2007 müssen alle Hunde und alle Welpen vor der Abgabe, oder aber spätestens bis drei Monate nach der Geburt, mit einem Mikrochip gekennzeichnet und in der Datenbank der Amicus registriert sein. Hunde mit einer deutlich lesbaren Tätowierung müssen nicht neu gekennzeichnet aber ebenfalls registriert werden. Die Kennzeichnung wird von den praktizierenden Tierärztinnen und Tierärzten vorgenommen. Diese melden die mit der Kennzeichnung erhobenen Daten direkt der Amicus.

      Meldepflicht an die Gemeinden

      Wie bis anhin sind die Hundehalterinnen und Hundehalter verpflichtet, ihre Hunde bei der Gemeinde anzumelden und dieser allfällige Mutationen mitzuteilen. Sie können uns die Meldung telefonisch (058 346 01 16) oder per Bitte Javascript aktivieren! mitteilen.

      Lernfahrausweis

      Zuständigkeiten

      Person Abteilung

      Wer nicht im Besitz eines Führerausweises ist und erstmals dieses Gesuch einreicht, muss persönlich bei den Einwohnerdiensten Tobel-Tägerschen oder beim Strassenverkehrsamt vorsprechen und zusätzlich einen gültigen Identifikationsnachweis (Identitätskarte/CH-Pass/Ausländerausweis) vorlegen. Für die Identifikation bei der Gemeinde wird beim Gesuchsteller direkt eine Gebühr von Fr. 15.- eingezogen. Das Gesuch wird von den Einwohnerdiensten direkt dem Strassenverkehrsamt zugeschickt

      Mein Solarstrom

      Pass und Identitätskarte

      Benötigen Sie einen neuen Pass?

      Passbüro Biometrie Kanton Thurgau

      Benötigen Sie eine neue Identitätskarte?

      Am Schalter der Einwohnerkontrolle stellen Sie persönlich den Antrag. Sie weisen sich über Ihre Identität aus mit der bereits vorhandenen Identitätskarte. Minderjährige benötigen die Zustimmung eines gesetzlichen Vertreters.

      Gemeindeverwaltung Tobel-Tägerschen
      Einwohnerkontrolle
      Hauptstrasse 22
      Postfach
      9555 Tobel

      Tel. 058 346 01 00
      Fax 058 346 01 01

      Öffnungszeiten:

      Wochentag Morgen Nachmittag
      Montag 09.00 - 11.30 Uhr 14.00 - 17.00 Uhr
      Dienstag 09.00 - 11:30 Uhr geschlossen
      Mittwoch 09.00 - 11.30 Uhr 14.00 - 17.00 Uhr
      Donnerstag 08.00 - 11.30 Uhr 14.00 - 18.00 Uhr
      Freitag 09.00 - durchgehend - 15.00 Uhr
      Samstag / Sonntag geschlossen geschlossen

      Termine ausserhalb der Öffnungszeiten sind nach vorgängiger Vereinbarung möglich.

      Was ist zu tun?

      Für einen Antrag zur Ausstellung eines neuen Ausweises sind unbedingt folgende Unterlagen vorzulegen:

      • Persönliche Vorsprache
      • alte Identitätskarte
      • Passfoto (neue Bestimmungen)
      • Bei Verlust der Identitätskarte: die Verlustanzeige einerschweizerischen Polizeistelle (zur Identifikation IDK/Pass/Führerschein)
      • Wenn ein neuer Ausweis für ein Kind beantragt wird: ab Geburt ein Passfoto. Es werden keine Kindereinträge im Reisepass der Eltern vorgenommen. Ab dem 7. Altersjahr müssen die Kinder persönlich mit den Eltern am Schalter des Einwohneramtes erscheinen.

      Wie lange sind die Ausweise gültig?

      Pass 10

      Alter Gültigkeit Gebühr
      Erwachsene 10 Jahre 145.–
      Kinder bis 3 Jahre 3 Jahre 65.–
      Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre 5 Jahre 65.–

      Identitätskarte

      Alter Gültigkeit Gebühr
      Erwachsene 10 Jahre 70.–
      Kinder bis 3 Jahre 3 Jahre 35.–
      Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre 5 Jahre 35.–

      Pass 10 und ID

      Alter Gültigkeit Gebühr
      Erwachsene 10 Jahre 158.–
      Kinder bis 3 Jahre 3 Jahre 78.–
      Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre 5 Jahre 78.–

      Provisorischer Pass

      Alter Gültigkeit Gebühr
      Erwachsene 12 Monate maximal 105.–
      Kinder bis 3 Jahre 12 Monate maximal 105.–
      Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre 12 Monate maximal 105.–

      Wie lange dauert die Ausstellung eines Ausweises?

      Die Lieferfrist des Passes 10 und der Identitätskarte beträgt im Innland 10 Arbeitstage ab Genehmigung des Antrages durch die zuständige Stelle. Die Gebühren sind bei der Beantragung am Schalter bar, mit Maestro oder mit der Postcard zu begleichen.

      Welche Kriterien muss das Passfoto erfüllen?

      Format

      • Bildgrösse 35 x 45 mm (ohne Rand).
      • Gesichtshöhe vom Kinn bis zur Schädeldecke mindestens 29 mm, höchstens 34 mm.
      • Bei einer Person mit voluminösem Haar darf die Gesichtshöhe von 29 mm nicht unterschritten werden. Es ist wichtiger, das Gesicht in der richtigen Grösse abzubilden als die vollständige Frisur (die Haare dürfen ausnahmsweise den Rand überschreiten).
      • Bei Kindern unter 11 Jahren muss die Gesichtshöhe vom Kinn bis zur Schädeldecke mindestens 23 mm betragen.
      • Kopf
      • Es darf keine Knicke, Unebenheiten und Verunreinigungen aufweisen.
      • Es darf keine abgerundeten Ecken haben.
      • Es darf keine Pixelstruktur ersichtlich sein.
      • Fotos mit Personen in Uniform sind nicht gestattet.
      • Bei Kleinkindern oder behinderten Personen müssen nicht zwingend alle Anforderungen erfüllt sein. Insbesondere bezüglich Blick in die Kamera, neutralem Gesichtsausdruck und
      • Kopfgrösse sind Abweichungen akzeptabel.

      Körperhaltung, Kopfposition, Gesichtsausdruck und Blickrichtung

      • Kopfhaltung gerade (nicht geneigt, gedreht oder gekippt).
      • Gesichtsausdruck neutral, Mund geschlossen (freundlicher Gesichtsausdruck ist erlaubt!).
      • Auch bei Kindern darf weder eine andere Person noch ein Gegenstand auf dem Foto ersichtlich sein.

      Brillenträger

      • Augen dürfen nicht durch Brillengestelle verdeckt werden.
      • Keine Spiegelung der Brillengläser.

      Ausleuchtung, Schärfe und Kontrast

      • Foto muss scharf und kontrastreich sein.
      • Ausleuchtung gleichmässig (keine Schatten im Gesicht).

      pHintergrund

      • Hintergrund einfarbig, einheitlich und neutral; keine Schatten.
      • Klare Trennung zwischen Hintergrund und Kopf.

      Kopfbedeckung

      • Grundsätzlich nicht erlaubt. Kein Stirn- oder augenfälliges Haarband oder auf den Kopf geschobene Brille etc.

      Fotoqualität und weitere Anforderungen

      • Es werden Schwarzweiss- und Farbfotos zugelassen. Das Foto im Ausweis wird schwarzweiss sein.
      • Das Foto darf nicht älter als ein halbes Jahr sein.

      Weitere Infos finden Sie unter: www.schweizerpass.ch

      Personalienbestätigung / Allg. Bestätigungen

      Zuständigkeiten

      Person Abteilung

      Formulare, auf denen die Einwohnerkontrolle die Personalien zu bestätigen hat, können am Schalter der Einwohnerkontrolle vorgelegt werden. Dabei ist ein persönlicher Ausweis mitzubringen und eine Gebühr von CHF 3.00 zu entrichten.

      Quellensteuern

      Zuständigkeiten

      Person Abteilung

      Steuerrechtliche Auskünfte

      Zuständigkeiten

      Person Abteilung

      Haben Sie Fragen zu Ihrer Steuerveranlagung oder Ihrer Steuerrechnung? Rufen Sie uns an. Wir erteilen Ihnen gerne Auskünfte über sämtliche Belange rund um die Staats- und Gemeindesteuern.

      Viele nützliche Informationen, wie

      • Steuerkalkulatoren
      • Steuerpraxis
      • Liste Abzugsfähigkeit der freiwilligen Zuwendungen
      • Formular Download

      finden Sie auf der Homepage der Kantonalen Steuerverwaltung auf https://steuerverwaltung.tg.ch

      Steuerverwaltung Thurgau

      Zuständigkeiten

      Person Abteilung

      Viele nützliche Informationen, wie Steuerkalkulatoren, Steuerpraxis, Liste Abzugsfähigkeit der freiwilligen Zuwendungen und Formularen Download, finden Sie auf der Homepage der Kantonalen Steuerverwaltung.
      https://steuerverwaltung.tg.ch

      Steuerwissen für Jugendliche

      Zuständigkeiten

      Person Abteilung

      Umzugsmeldung (An- / Abmeldung und Adresswechsel)

      Zuständigkeiten

      Abteilung

      Melden Sie uns einen Zuzug in die Gemeinde Tobel-Tägerschen, einen Umzug innerhalb der Gemeinde Tobel-Tägerschen oder einen Wegzug aus Tobel-Tägerschen innert der gesetzlichen Frist von 14 Tagen.

      Meldung mit dem neuen Online-Service eUmzug

      eUmzug - Umzug online melden

      Umziehen leicht gemacht! Bequem und in einem Schritt können Sie einen Umzug innerhalb der Schweiz elektronisch melden. Heimatscheine werden bei Bedarf automatisch zwischen den Gemeinden ausgetauscht. Ausländerausweise der Kategorie «EU/EFTA» werden nach wie vor im Original benötigt, damit die neue Adresse eingetragen werden kann.

      Meldung am Schalter

      Melden Sie Ihren Adresswechsel (Zuzug, Umzug oder Wegzug) am Schalter, wenn:

      • Sie eine persönliche Begrüssung oder Beratung wünschen und vielleicht weitere Fragen haben,

      • Sie aus dem Ausland zu- oder dorthin wegziehen,

      • Sie vor dem Zu- oder nach dem Wegzug vorübergehende Kurzaufenthalte bis zu drei Monate aufweisen,

      • Sie einen Wochenaufenthalt/Nebenwohnsitz anmelden möchten,

      • Sie ausländische/r Staatsangehörige/r der Kategorie «Nicht EU/EFTA» sind und aus einem anderen Kanton zuziehen (Gesuch um Kantonswechsel nötig),

      • Sie ausländische/r Staatsangehörige/r mit Aufenthaltsbewilligung «F», «N» oder «S» sind und aus einer anderen Gemeinde zuziehen.

      Benötigte Unterlagen und Kosten bei einem Zuzug

      Schweizer Staatsangehörige:

      • Heimatschein oder Geburtsschein (Kinder)

      • Mietvertrag (kann verlangt werden)

      • Die Anmeldung im Einwohnerregister ist kostenlos

      Ausländische Staatsangehörige:

      • Gültiger Reisepass, Personalausweis oder Identitätskarte

      • Mietvertrag (kann verlangt werden)

      • Ausländerausweis (Zwecks Anpassung der neuen Adresse benötigen wir bei EU/EFTA-Staatsangehörigen den Original Ausländerausweis.)

      • Bei Zuzug aus dem Ausland diverse Unterlagen gemäss Merkblatt Migrationsamt

      • Die Anmeldung im Einwohnerregister ist kostenlos. Für die Bearbeitung und Erteilung der Aufenthaltsbewilligung fallen Kosten an.

      Nebenwohnsitz (Wochenaufenthalt)

      Melden Sie uns einen Nebenwohnsitz innert der gesetzlichen Frist von 14 Tagen seit Zuzug persönlich am Schalter, wenn Sie einen anderen Hauptwohnsitz haben und sich in Tobel-Tägerschen zu einem bestimmten Zweck ohne Absicht des dauernden Verbleibens während mindestens drei Monaten im Jahr aufhalten.

      Der Entscheid, ob Sie in Tobel-Tägerschen einen Neben- oder Hauptwohnsitz begründen, obliegt den Einwohnerdiensten und basiert auf den für uns erkennbaren objektiven Umständen.

      Benötigte Unterlagen und Kosten:

      • Heimatausweis (nach positiver Beurteilung)

      • Mietvertrag (kann verlangt werden)

      • Die Anmeldung ist kostenlos